Wissenswert

Wissenswerte Berichte der Arbeitsgemeinschaft-Volkstanz Tirol.

Nachruf Eustachius Ragg

Nachruf Eustachius Ragg
18. Februar 2021


Stachi war ein begeisterter Volkstänzer und so haben wir ihn auch kennen und schätzen gelernt. Im Stubaital hat er dankenswerter Weise lange Jahre die Volkstanzgruppe geleitet und mit seinen Volkstänzern viele Oster- und Michaelitänze  in Neustift organisiert. Wir erinnern uns gerne daran! Auch war er im Vorstand der Arbeitsgemeinschaft Volkstanz und konnte so seine langjährige Erfahrung einbringen. Er wird uns fehlen!

Ein herzliches Beileid der Trauerfamilie!
Helga Hetzenauer - Obfrau der ARGE Volkstanz Tirol

Tagesseminar „Tänze aus Niederbayern“

Tagesseminar „Tänze aus Niederbayern“
4. Oktober 2020

Auch heuer wieder lud die ARGE Volkstanz Tirol zu einem Tagesseminar ein.
Diesmal wurde unser Nachbarland Bayern mit seinen Tänzen ausgewählt.
Im Gasthaus „Fritzner Hof" in Fritzens mit seinem historischen alten Saal fand man den geeigneten Platz. An diesem Seminar nahmen coronabedingt nur 7 Paare teil, verteilt auf ganz Tirol.
Als Referentin und Tanzleiterin konnte Maria Karwinsky, Tanzleiterin des
„Tanzkreis Freising" gewonnen werden und als Musikant mit seiner Ziehharmonika, Helmut Klöckner aus München.

Um 9.00 Uhr vormittags ging es schon los. Es wurden zuerst die etwas leichteren Tänze mit den verschiedenen Tanzformen aus Niederbayern, wie der Dreher, das Bauernmadl, beide aus Riedelsbach, Duschlpolka aus Wotzdorf genau erklärt und gleich getanzt. Unter anderem wurden noch der Goaßjackl, der Hadalump und das Hiatamadl aus Mindelheim auf das Parkett gebracht.

Frisch gestärkt vom Mittagessen folgten dann am Nachmittag die etwas anspruchsvolleren Tänze wie s"Geld, die Traudl Mazurka, der Strahrecha, der Oberzeller Schwedisch, Rehberger Dreher sowie der Landler aus Schönbrunn.
Damit man sich die Tänze auch leichter merken kann, wurden alle nochmals wiederholt.
Maria, mit ihrer humorvollen und angenehmen Art, hat es leicht fertiggebracht, allen die Tänze beizubringen. So ist dann auch der Nachmittag wie im Flug vergangen und es hieß leider Abschied nehmen.
So möchten wir uns bei der Tanzleiterin Maria und dem Musikanten Helmut, der auch zugleich ihr Tanzpartner war, beim Vorzeigen, ganz herzlich bedanken.
Es war für uns wieder eine große Bereicherung. Wir konnten viel dazulernen und unser Tanzrepertoire erweitern.

Margreth Sillaber
Film vom Seminar

 

Tagesseminar „Volkstänze aus dem Burgenland“

Tagesseminar „Volkstänze aus dem Burgenland“
8. November 2019

Auch heuer wieder lud die ARGE Volkstanz Tirol zu einem Tagesseminar ein. Diesmal wurde das Bundesland Burgenland mit seinen Tänzen ausgewählt.
Im Gasthaus „Fritzner Hof" in Fritzens mit seinem historischen alten Saal fand man den geeigneten Platz. An diesem Seminar nahmen 17 Paare teil, verteilt auf ganz Tirol, von Kitzbühel bis Innsbruck, aber auch von Bayern und Südtirol waren Gäste dabei.
Als Referent und Tanzleiter konnte kein Geringerer als der Obmann des Volkstanzverbandes Burgenland, Matthias Beck, gewonnen werden.
Als seine Tanzpartnerin hatte er die Kindertanzreferentin Gerlinde Haider mitgenommen und als Musikanten den stellvertretenden Musikreferenten Emil Petsovits.
Um 9.00 Uhr vormittags ging es schon los. Es wurden zuerst die etwas leichteren Tänze mit den verschiedenen Tanzformen aus dem Burgenland, wie z. B. der Siebenschritt, Kreuzpolka aus St. Margarethen oder der Burgenländer-Jagermarsch, genau erklärt und gleich getanzt. Unter anderem wurden auch noch der Neudeutsche sowie die Dörfler Masur auf das Parkett gebracht.
Frisch gestärkt vom Mittagessen folgten am Nachmittag dann die etwas anspruchsvolleren Tänze, wie z. B. der Riedlingsdorfer Landler oder der Mattersburger Schottische, sowie der Voglstiehl oder auch der Mörbisch-Schottische.
Matthias, mit seiner humorvollen und angenehmen Art, hat es leicht fertiggebracht, allen die Tänze beizubringen. So ist dann auch der Nachmittag wie im Flug vergangen und es hieß leider Abschied nehmen.
So möchten wir uns bei Matthias und seiner Tanzpartnerin Gerlinde, sowie Emil ganz herzlich bedanken. Es war für uns wieder eine große Bereicherung. Wir konnten viel dazulernen und unser Tanzrepertoire erweitern.

Margreth Sillaber

 

Tagesseminar

Tagesseminar "Vorarlberger Tänze"
22. September 2018

Um das Tanzrepertoire der verschiedenen Tanzkreise zu bereichern, veranstaltet die ARGE Volkstanz Tirol jedes Jahr ein eintägiges Seminar. Ein österreichisches Bundesland steht dabei mit seinen beliebtesten Volkstänzen im Mittelpunkt. Im heurigen Jahr war Vorarlberg an der Reihe.
Am 22. September trafen sich elf Paare aus Tirol und Bayern im Fritznerhof in Fritzens bei Innsbruck. Erfrischend und kurzweilig gestaltete die Tanzleiterin Birgit Zell‐ Lorenz mit ihrem ausgezeichneten Musikanten Lucas Oberer diesen Tag. Als Autorin des neuen Vorarlberger Tanzbuches „Volkstänz us´m Ländle" konnte Sie immer wieder interessante Hintergrundinformationen einbringen.
Jetzt wissen wir u.a. wie sich die „Walser Liabslüt" benehmen, warum sich die Bregenzer gerne zu sechst zusammenstellen und wie sich der „Walzer Wia" von der „Masulgger" unterscheidet.
Es wurde gelacht, geübt, kreativ getanzt und gut gegessen, sodass alle gut gelaunt und bereichert nach Hause gehen konnten.
Die Serie dieser Seminartage wird im Herbst 2019 fortgesetzt.
Bilder zu dieser Veranstaltung  Film